Die Entwicklung der German SUP Trophy


Stand-up-Paddling hat Suchtpotenzial, ohne Zweifel, Deutschland will aufs Wasser und Deutschland will paddeln. Zum Spaß und im rennsportlichen Vergleich. Das erkannten auch einige lokale Veranstalter, der Ruf nach Wettbewerbsserien und eigenen Meisterschaften kam an bei SUP-Pionier Alois Mühlegger, der 2010 mit dem SUP Nordbad Contest am Starnberger See den ersten Wettbewerb in Süddeutschland auf die Beine stellte.
Daraus entwickelte sich die erfolgreiche bayerische NP SUP 4-Seen-Trophy, 2012 starteten bei den vier Rennen am Ammersee, Kleinen Brombachsee, Starnberger See und Chiemsee insgesamt 236 SUP-Paddler.
2013 waren es bei der bundesweiten NP German SUP Trophy schon zehn SUP Events. Wettbewerbe gab es im Osten (Wustrow, Berlin-Müggelsee), zwei Events im Norden beim SURF-Festival Pelzerhaken und in Hamburg, zwei im Westen, darunter neben dem boot SUP Cup in Düsseldorf auch ganz neu das SUP Festival am Kemnader See sowie vier Rennen im Süden (Ammersee, Tegernsee, Starnberger See, Chiemsee).
Insgesamt gingen über 600 SUPer an den Start, das größte Feld mit 83 Paddlern sah das Finale der NP German SUP Trophy beim Chiemsee Insel-Marathon.

2014 geht es nun weiter, mit neuem Sponsor KILLERFISH HOT ENERGY, neuen Terminen und auch neuem Reglement.


Copyright © 2017 German SUP Trophy. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.